24.12.2020 in Allgemein

Adventszeit und Jahreswechsel

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
                                       
                

vieles ist dieses Jahr nicht nach Wunsch gelaufen wie wir Impflinger uns das gewünscht haben. Das betrifft in erster Linie das Vereinsleben und das soziale Miteinander, aber auch in der Gemeinde geht es nicht so schnell voran, wie wir uns es wünschen.

Wir haben in der letzten Legislaturperiode noch vieles mit unserem Altbürgermeister Günter Flicker auf den Weg gebracht, das jetzt erst umgestezt wird oder werden soll.

Froh sind wir über die Umgehung, die unser Ort richtig entlastet und den Bau unseres Hoppeditzels in den Weinbergen - hoffen wir auf viele gute Begegnungen!

Auch mit dem Dorfgemeinschaftshaus geht es, wenn auch nicht so schnell wie wir uns das wünschen voran. Wie der Rückbau der Hauptstraße ein Stück des Quodbaches im Ortskern und die Innerörtliche Gestaltung btrieben wird werden wir sehen. Wir als SPD Impflingen wollen eine zukunftträchtige Gestaltung erreichen, dafür ewir uns ein.

Der SPD Ortsverein Impflingen wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen frohe und besinnliche Weihnachten,  Glück und Gesundheit im neuen Jahr!

 

Auch im neuen Jahr stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

News-Ticker

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von websozis.info

Mach mit !

bild mitglied werden

Websozis

Counter

Besucher:344188
Heute:3
Online:1