Impflingen

Geschichte:

Impflingen wurde erstmals unter dem Namen "Emphlingen" 1135 in einer Urkunde des Klosters Klingenmünster erwähnt.
Das Dorf gehörte der Reichsvogtei im Speyergau bis 1361 an, kam dann an die Kurpfalz wo es bis 1792 verblieb.

Unterbrochen wurde die zugehörigkeit zur Kurpfalz in der Zeit von 1622 bis 1650 (Österreichische Verwaltung) und von 1682 bis 1697 (Französischer Verwaltung).
Die geographische Lage und die nahe Landesgrenze haben wiederholt mit den in diesem Zusammenhang auftretenden Kriegen zur Entvölkerung des Ortes geführt. In ganz besonderem Umfang trat dies während des Dreißigjährigen Krieges auf. Diese Verluste konnten jedoch durch die Zuwanderung von Religionsflüchtlingen aus der Schweiz zum großen Teil aufgefangen werden.

Historische Gebäude:
Die Ägidiuskirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und besitzt die drittälteste Orgel in Rheinland-Pfalz. Kulturhistorisch wertvoll sind weiterhin das barocke Rathaus, die schönen Fachwerkhäuser wie auch der Dorfbrunnen.

 

Link zur Impflinger Internetpräsenz

Impflingen.de

News-Ticker

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info

Mach mit !

bild mitglied werden

Websozis

Counter

Besucher:344188
Heute:37
Online:1